Situationsanalyse für Bauruinen

Damit es doch noch nach oben geht. Oft fehlen nur ein kleines Puzzleteil und die richtige Kommunikation.

Situationsanalyse für Bauruinen

Die anbahnende Krise frühzeitig erkennen

Die Schwierigkeit besteht darin, Krisen rechtzeitig zu erkennen. Die laufende Baurevision bietet hierzu ideale Indikatoren. Für weiche Krisenfaktoren die sich nicht anhand von Zahlen ablesen lassen, sie bilden die grosse Mehrzahl der Krisenauslöser, ist es erforderlich, dass die beteiligten Revisoren über eine grosse technische und kaufmännische Erfahrung vor allem aber über herausragende analytische Fähigkeiten verfügen, um solche Softissues treffsicher zu erkennen und zu isolieren.
Es steht ausser Frage, dass diese analytischen Fähigkeiten dem Recovery-Spezialisten ebenso wertvolle Dienste leisten, um Krisenherde zu ermitteln und zu isolieren und schliesslich zu eliminieren.

Genauso wichtig ist es allen Beteiligten in hoher Frequenz alle bekannten Fakten, Lösungsmöglichkeiten und Entwicklungen zu rapportieren. Je nach Hierarchie, fachlicher Kompetenz und Sensibilität ist die Kommunikation je nach Empfänger entsprechend anzupassen. Eine sensible und offene Kommunikation macht den grössten Teil einer erfolgreichen Projektbergung aus. Schert ein Projektbeteiligter aus oder zieht sich aus dem Projekt zurück, akzeptiert also einen mehr oder weniger grossen Abschreiber, kann dies entweder dazu führen, dass das Projekt unmittelbar nicht mehr zu retten ist, oder dass weitere Projektbeteiligte einer Herde gleich dem vermeintlichen Leittier folgen und so die Front der Projektfortführer ausdünnt und es relativ rasch, mitunter binnen Stunden zum Projekttod, in der Realität zu einer Bauruine mit erheblichen finanziellen Folgen für Projektbeteiligte kommt.

Dies hat bei Grossprojekten oft auch politische und öffentlichkeitswirksame Nebenwirkungen, die durch eine professionelle Projektrettung vermieden werden können.
bauhelp! bietet als bislang einziger professionell organisierter Anbieter mit entsprechendem Knowhow und entsprechender Man Power eines organisierten Baurecovery an. Auftraggeber können beteiligte Firmen, Bauherren, Ersteller, Banken oder Finanzierer sein. Wichtig ist in jedem Fall, dass es ein gemeinsames Problembewusstsein, eine Problemakzeptanz und einen Willen zur Projektfortführung gibt oder dass die Beteiligten bereit sind, zumindest die bestehende Situation gemeinsam mit unseren Spezialisten zu analysieren und die Lösungsansätze diskutieren.
Ist das gegeben, steht einem Recovery meist nichts mehr im Wege.

Weitere Dienstleistungen im Bereich Baurecovery